Prof. Dr. rer. nat. Claus Brell

[START] | [Abschlussarbeit] | [youtube] | [Gamification] | [Lehre] |[Blog] | [Über mich]

Brutverhalten von Blaumeisen und Kohlmeisen
2008

Seit mehreren Jahren wird der Nestbau und das Brutverhalten von Meisen mittels eines mit einer Videokamera präparierten Nistkastens beobachtet. Jede Sekunde wird ein Bild aus dem Kasten abgespeichert, alle zehn Minuten ein Bild ins Internet übertragen. Mit dem Bildmaterial sind umfangreiche statistische Analysen möglich. Im Weiteren ist die Brutperiode für das Jahr 2008 dokumentiert.
Am 28.03.2008 begannen die Meisen mit dem Nestbau, am 20.05.2008 sind die kleinen Blaumeisen ausgeflogen. Seit dem 25.05.2008 ist der Kasten gereinigt, Neue Live-Bilder von der Blaumeisen-Brutshow wird es voraussichtlich dieses Jahr nicht mehr geben.


Februar

Meise inspiziert Kasten
Sobald der Nistkasten Mitte Februar an seiner neuen Stelle in einer Birke hängt, interessiert sich sofort eine Blaumeise für die attraktive Nistgelegenheit. Der Kampf zwischen verschiedenen Blaumeisenpaaren ist dieses Jahr erstaunlich schnell entschieden. Ab Ende Februar schläft die Meise regelmäßig im Nistkasten.

März

Kohlmeise beginnt Nestbau Kohlmeise fleigt aus Nistkasten
Pünktlich am 28.3.2008 beginnen sowohl die Kohlmeisen als auch gleichzeitig die Blaumeisen mit dem Eintrag von Nistmaterial - vornehmlich Moos, das nach der Bearbeitung des Rasens reichlich in einem Eimer zur Verfügung steht.
Die Kohlmeise hat dabei die Nistgelegenheit mit dem etwas größeren Einflugloch bezogen. Die Aufnahemen zeigen die Meise, wie sie Material hineinbringt und sogleich den Nistkasten wieder verlässt.

Blaumeise baut im Nistkasten
Der Nistkasten für die Blaumeisen (mit kleinerem Einflugloch) hängt an unzugänglicher Stelle in etwa 4 m Höhe. Direkte Beobachtungen sind aber mit dem im Nistkasten eingebauten Kameramodul möglich. Hier sieht man schon etwas eingebrachtes Moos. Auch in den nächsten Tagen schläft die Meise nachts im Nistkasten, bringt aber kein zusätzlichen Moos mehr hinein. Ursache hierfür könnte der nun begonnenen Regen und das damit feuchte Nistmaterial sein.

April

Blaumeise richtet Polsterung
Nachdem nun genug Moos im Nistkasten ist, wird das Nest im "Finish" mit weichen Brustfederchen komplettiert. Mehrfach am Tage lockert die Meise das Nistmaterial auf, wendet es und richtet die aufliegenden Federchen aufs Neue.



erste Eier im Nistkasten
Am 17.4.2008 17:00 sind die ersten acht Eier im Nistkasten sichtbar.



Mai

Blaumeise fütter die Küken
Am 02.05.2008 schlüpfen die ersten beiden Meisenküken. Für das Meisenweibchen beginnt nun das Füttern.
Nach der Eiablage ist insbesondere Calcium Mangelware. Daher frisst die Blaumeise die Eischalen auf [Video 1,8MB]. Ein weiteres Video zeigt das Füttern der Küken [2,7MB].



Küken mit Federchen
Am 07.05.2008 entstand ein Video vom kooperativen Füttern beider Meiseneltern:
Video: beide Eltern füttern.

Am 13.05.2008 haben die Küken schon ordentlich Federn und orientieren sich Richtung Flugloch. Sie sitzen auch nicht mehr zusammengekuschelt, sondern streunen, sofern es die Platzverhältnisse zulassen, im Nistkasten herum.
Video: Küken haben schon Federn [2,5MB].



Küken schaut aus dem Flugloch des Nistkastens
Küken schaut aus dem Flugloch des Nistkastens, von außen fotografiert
18.05.2008: Mittlerweile haben die Meisenküken schon mit ihren Flugversuchen innerhalb des Meisenkastens begonnen. Das hungrigste Küken versucht, aus dem Flugloch hinauszuspähen und frühzeitig die mit leckeren Maden beladenen Eltern abzufangen. Das Video: zeigt das Gerangel ums Loch [6MB!!].
19.05.2008: Vom Dach des Gratenhäuschens gelang die Aufnahme von außen, wie ein Meisenküken neugierig herumschaut. Weder von der Kamera noch von den heftigen Warnrufen der Meiseneltern ließ sich das Küken beeindrucken. Oberhalb des Flugloches sind unter der Aluminiumabdeckung die Infrarotdioden für die Reflexlichtschranke zu erkenen.



zwei tote Küken
Am 20.05.2008 sind die kleinen Meisen ausgeflogen. Zwei haben es allerdings nicht geschaftt und fielen dem Trubel zum Opfer. Hier eine letztes Bild, in dem die alte Meise noch einmal ihre toten Sprößlinge begutachtet.
Erst am 25.05.2008 konnte ich das Nest saubermachen, da hatten die Fliegenmaden schon nicht mehr viel von den Küken übrig gelassen.
Der Kasten hängt nun gereinigt im Baum, vielleicht rafft sich noch ein Meisenpärchen zur zweiten Brut auf.



Stand: 28.05.2008


Navigation: